Herzlich Willkommen in Gau-Bischofsheim

  Panorama Gau-Bischofsheim <Zoom>  
 
Gau-Bischofsheim im Fernsehen

Gau-Bischofsheim ist ein Weindorf am südlichen Stadtrand von Mainz. Wir Einheimischen nennen unseren Ort "Bischem", weil dies so viel einfacher und vor allem kürzer ist. Die enge Nachbarschaft zu Mainz und die hervorragende Lage unserer Weinberge haben unseren Ort ganz wesentlich geprägt. Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 2,84 km². Hiervon werden 70 % landwirtschaftlich und für Weinanbau genutzt.  Die Fürstbischöfe von Mainz hatten hier ihre Weingüter von Alters her. Gau-Bischofsheim wurde erstmals im Jahre 769 urkundlich erwähnt. Viele der Weinhöfe zeugen von dieser Tradition. In neuer Zeit hat die Nähe von Frankfurt, Wiesbaden und Mainz dazu geführt, dass ein großer Teil der Bevölkerung, die Neubürger, ihren Wohnsitz hier gewählt haben. Dies ergibt eine interessante Mischung und unser Dorfleben ist dementsprechend lebhaft. Eine Vielzahl von Vereinen organisiert das Engagement des Einzelnen zum Wohle der Gemeinschaft.

Im Zentrum des Dorfes liegt der Unterhof, ein altehrwürdiges ehemaliges Hofgut, in dem sich  heute die Gemeindeverwaltung, das Bürgerhaus und der Unterhofkeller befinden. Der Innenhof, geschützt von einer riesigen uralten Eiche, bietet einen idealen Rahmen für sommerliche Feste und kulturelle Veranstaltungen. Unsere Hauptfeste sind die Fastnacht - unsere Sitzungen sind bekannt und werden ausschließlich von Einheimischen gestaltet -  und die Kerb, an der von Freitag bis Montag fast das ganze Dorf mitmacht, und das sind ca. 2100 Leute.

Die Lage des Ortes am Fuße des Schnittpunktes von Ost- und Südhang des letzten Anstieges der Rheinterrasse sorgt für ein angenehmes sonniges Klima mit unterdurchschnittlichem Regenfall, hoch genug über dem Rhein, dass die dortige dicke Luft vermieden wird. Von Gau-Bischofsheim hat man einen guten Blick bis nach Frankfurt und in den Odenwald. Der Hang im Norden und Westen schützt vor harten Winden und garantiert einen guten Wein.

Ein besonderes Kleinod in unserer Kirche ist die berühmte Geissel Orgel die älteste Orgel in Rheinland-Pfalz. Regelmäßige Orgelkonzerte mit internationalen Künstlern gehören zu den kulturellen Höhepunkten im Dorfleben.

Besonderen Wert legen wir auf gutes Zusammenleben mit unserer Jugend. Neben den Einrichtungen wie Kindergarten und Betreuende Grundschule gibt es den Jugendtreff im Alten Bahnhof. Hier führen wir die „Offene Jugendarbeit“ nach dem Konzept des Kinder- und Jugendbüros der Verbandsgemeinde durch. Natürlich ist Politik ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens in der Gemeinde. Neben den Parteien CDU, SPD und FDP stellt die FWG eine weitere Kraft dar. Es wird rege diskutiert, insgesamt herrscht ein gesundes demokratisches Klima. 

Natürlich kümmern wir uns auch um unsere Senioren. Regelmäßig finden Seniorennachmittage und Ausflüge statt, zudem gibt es eine Weihnachtsfeier.