Erziehung ist eine produktive Investition und kein Land der Welt kann es sich leisten auf diese Investition zu verzichten. (Aus Reggio-Emilia)

  Das pädagogische Konzept orientiert sich in wesentlichen Teilen an der  Reggio- Pädagogik, das sich für uns als Team wie folgt zusammensetzt:    
               
   

Das Kind:

•    hat Rechte

•    hat Bedürfnisse, die erst genommen werden müssen

•    muss respektiert werden

•    ist aktiv

•    ist entscheidungsfähig

•    kennt seine Bedürfnisse und kann diese ausdrücken

•    ist eine individuelle Persönlichkeit

•    hat andere Zeiten

•    ist erkenntnisfähig

 

 

   
   

Rollenverständnis des Erziehers:

•    sie sind das Gedächtnis der Kinder

•    sie moderieren

•    sie provozieren, das heißt:

•    sie stellen Vertrautes in Frage

•    sie stellen Fragen, die scheinbar unsinnig sind

•    sie stellen Fragen, die den Blick auf das Alltägliche lenken

•    sie stellen Fragen, die historisches Nachdenken auslösen

•    sie stellen Fragen, die Lust am Abenteuer und Entdecken auslösen

•    sie forschen

•    sie dokumentieren

•    sie verfolgen die Pädagogik des Verstehen Wollens

•    sie stellen sich selbst in Frage und Hinterfragen

•    sie arbeiten im Team und spiegeln und lassen sich spiegeln

•    sie bilden sich selbst weiter

 

   
   

Die Räume:

•    haben Aufforderungscharakter und lassen Platz für eigenes Handeln der    Kinder

•   sie sind themenorientiert und präsentieren sich ästhetisch

•   sie nehmen Lebensbezug zum kindlichen Umfeld auf

•   Spiegel, Licht und Transparenz von innen nach außen und umgekehrt

•   es gibt „echtes Mobiliar" und wenig typische Kindergartenmöbel

•   sie bieten Zeug zum Spielen, aber wenig Spielzeug

•   sie lassen Raum für Fantasie, Bewegung, Rückzug und Offenheit

•   „Sprechende Wände" als Information für alle Beteiligten

 
   
   

Aufgaben:

•    Transparenz und Verknüpfung mit anderen Institutionen

•    Verändern und Bewahren

•    Rituale erlebbar gestalten

•    Arbeitsprozesse gestalten und verstehen

•    Umwege zulassen

•    Freude und Spaß

•    Teamprozesse fördern

•    Positives Denken und Freundlichkeit und Akzeptanz der Verschiedenartigkeit