Die KiTa Himmelweit

Ein Dorf für die Kleinen

Ein Fastnachtsumzug ist meistens fröhlich, bunt und laut und hinterlässt jede Menge Konfetti und Müll. Beim Fastnachts-Umzug des Gau-Bischofsheimer Kindergartens war das Überbleibsel jedoch ein in die Jahre gekommenes, reparaturbedürftiges Gebäude im alten Ortskern, in das immer wieder investiert werden musste, um Sicherheitsvorschriften und Kinderzahlen gerecht zu werden.

mehr lesen

Gut bedacht

Feste feiern im Unterhof.

Für uns in Gau-Bischofsheim selbstverständlich. Charme und Ambiente des altehrwürdigen Gehöfts und seiner markanten Eiche sind immer wieder einzigartig. Nicht wenige beneiden uns um diesen echten Dorfmittelpunkt.

mehr lesen
Kümmerer - Gemeinderad

Die Kümmerer

Aktive Ruheständler packen in Gau-Bischofsheim mit an

Zusammenkommen, Spaß haben und mit handwerklichem Geschick unser Dorf verschönern. Mit diesem Ziel gründete sich 2010 die Gruppe der Kümmerer. Initiator und Koordinator der Gruppe ist Heinrich Knab. Bei ihm laufen die Fäden zusammen.

mehr lesen

Die große Waage

Ein Dorfmittelpunkt

Die „große Waage“ bildet mit den umliegenden Fachwerkgebäuden und Gehöften, dem Dorfbrunnen, Unterhof sowie der Kirche den Dorfmittelpunkt unserer Gemeinde. Die „große Waage“ bildet mit den umliegenden Fachwerkgebäuden und Gehöften, dem Dorfbrunnen, Unterhof sowie der Kirche den Dorfmittelpunkt unserer Gemeinde.

mehr lesen

Die Bahnhofstraße in Gau-Bischofsheim

Ein Film von Harald Hort

Mitten in den rheinhessischen Weinbergen liegt Gau-Bischofsheim. Mindestens seit dem Jahr 769. Damals wurde es zum ersten Mal erwähnt. Mitten in den rheinhessischen Weinbergen liegt Gau-Bischofsheim. Mindestens seit dem Jahr 769. Damals wurde es zum ersten Mal erwähnt. Aber mit einiger Sicherheit bauten die Römer hier schon lange vorher Wein an.

mehr lesen